nulla dies sine linea | ich schreibe also summend

wer

wer

Claudio Zemp ist Schreiber & Sprecher, Journalist, Autor, Reisereporter, diplomierter Sozialwissenschaftler und Postkartenpublizist.
Er lebt und schreibt in der Schweiz und hat einen ausgeprägten Hang zu Alliterationen und Metaphorik.
Und er hat sich einen kleinen Spass daraus gemacht, seinen Lebenslauf nur lückenhaft und scheibchenweise zu publizieren.

 

Arthurs Reise ist nicht das, was du denkst

Arthurs Reise ist nicht das, was du denkst

Posted by: on Nov 26, 2014 | No Comments

Kindersachen tauchen sonst nicht so viele auf im Schreibgarten, obwohl ich Kinder sehr gerne habe. Der Grund ist, dass wir zuhause durchaus auch Formen der klassischen Arbeitsteilung pflegen. Kinderkleider und Spielsachen, die Kunst des Bastelns mit Kindern und viele Freizeitideen für die Familie sind im Ressort meiner liebsten Irene angesiedelt. In unserem Haushalt gibts ja schon von Natur her einen ordentlichen Warenumsatz. Und da wir beide neben Tisch, Bett und Nachwuchs auch die Leidenschaft für die Selbstständigkeit und den Postversand teilen, hat Irene still und heimlich ein wunderbares Standbein für “Handel und Design” aufgebaut: Arthurs Reise.

Arthurs Reise ist also ein neuer Internetshop. Dort gibt es Vintage Kinderkleider und auch Unikate für Erwachsene. Aber eben auch erlesene Spielsachen aus aller Welt, die man nicht in jedem Laden kriegt. Dazu Bastelideen für die Kleinen und, wie es sich für einen hübschen Gemischtwarenhandel gehört, grafische Produkte wie Geburtskarten oder fantasievollen Wandschmuck fürs Kinderzimmer. Natürlich auf Wunsch mit dem Foto deines kleinen Lieblings, der eh im Zentrum von allem steht. Aber guck dich doch selbst im Laden um, begleite uns auf diesem Abenteuer und erzähl ruhig weider von Arthurs Reise. Danke!

Gartenpost und Postkartenfranz

Gartenpost und Postkartenfranz

Posted by: on Nov 19, 2014 | No Comments

Ab und zu trudeln hier Emails ein, die mir anbieten, für redaktionelle Inhalte auf diesem “gut aktualisiertem Blog” ein paar Euro zu bezahlen. Pflichtbewusst antworte ich jeweils postwendend und persönlich, dass hier nur Eigenwerbung wuchere und dass der Schreibgarten ausserdem nicht so billig sei. Der gute Franz ist eine Ausnahme. Für seinen Postkartenservice, der im Dezember in die dritte und letzte Saison geht, mache ich gerne Werbung. Franz hat die rote Tinte ausgepackt und musste für einen geordneten Ausstieg aus dem Startup leider die Gebühren erhöhen. Aber so wie ich ihn kenne, ist die Abschreckungsbotschaft ironisch gemeint. Jetzt oder nie mehr: Bis Ende Jahr kann man das Postkartenabo vom Franz noch bestellen! Wer das gute alte Email der Postkarte vorzieht, etwa weil es nichts kostet, kann stattdessen natürlich auch den Newsletter aus dem Schreibgarten abonnieren.

Die Ignoranten im Nebelspalter

Die Ignoranten im Nebelspalter

Posted by: on Okt 13, 2014 | No Comments

Im Satiremagazin Nebelspalter erscheint eine neue Kolumne, die sich liebevoll den Ignoranten unserer Zeit widmet. Die erste Folge der Serie kann man gratis im Internet lesen. Wer aber dem virtuellen Universum nicht traut, sollte sich ein Abonnement auf Papier sichern. Denn im Nebi werden monatlich weitere Ignoranten beschrieben. Dazu gibts ein praktisches Faktenblatt zwecks Schubladisierung. Und hübsch illustriert sind die Ignoranten von Irene Balmer.